Leistungsfähigkeit älterer MitarbeiterInnen

('50plus') erhalten / stärken?!

 

Das merk ich mir: memoPower.de

 

 

Ihre eMail-Adresse zum

Bezug der kostenfreien

memoNews:

    

 

aktuelle Ausgabe

 

    ...

   2014-09

   2014-07

   Xtra-Ausgabe

   2014-04

   2014-03

   2014-02
   2014-01

 

   2013-12

   2013-06

   2013-04

   2013-03

   2013-02

   2013-01

  

Online-Shop

Gratis-Leistungen

 

 

Zusatz-Service:

- Schnell-Lesen-Lernen

- Linkpartner

- für Ausbilder / Trainer

- Ausbildereignungsprüfung

 

 

Gedächtnistraining

Gedächtnistrainer


Impressum / Kontakt

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

memoNews vom April 2013


als zusätzlicher Impuls für TeilnehmerInnen am memoPower-Gedächtnistraining und für andere Führungskräfte, Spezialisten, Verkäufer, Eltern, ...

 

aktuelle Auflage: 12.702 -  Deutsche Bibliothek ISSN:  1610-5303


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser,

 

die vorliegenden memoNews liefern Ihnen folgende Inhalte:

 

  1.  Latein: Voraussetzung für FremdsprachenlehrerInnen!?

  2.  Wie ersparen Sie Ihrem Unternehmen 30% bis 50% der Bildungskosten?

  3.  Leistungsfähigkeit älterer MitarbeiterInnen erhalten / stärken?!

  4.  Private Trainingsmöglichkeiten für 'Best Agers'

  5.  Quiz-Shows: ohne Langzeitnutzen! ... oder doch?

  6.  Verkaufstrainings wirkungsvoller machen?

  7.  Erfahrungsbericht einer engagierten memoCARD-Nutzerin

  8.  Hatten Sie ein paar Infos verpasst?  

 

Sie können auch diese memoNews mit einem angenehmen Druckbild ausdrucken: 

 

Beste Grüße, guten Nutzen!

- Ihr Reinhold Vogt -

Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

1.  Latein: Voraussetzung für FremdsprachenlehrerInnen!?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


In Nordrhein-Westfalen wird zurzeit überlegt, Latein als Pflichtfach für LehramtsstudentINNen nicht länger beizubehalten. Hierzu können Sie drei Beiträge des Kölner Stadt-Anzeigers lesen:

 

Schulministerin zweifelt an Latein-Pflicht  -  "Da wird mir die Bildung zu halb
Latinum light ist hilfreich


Natürlich gibt es zu diesem Thema unterschiedliche Meinungen. Zum Beispiel wird argumentiert, dass FremdsprachenlehrerInnen über gute Lateinkenntnisse - als Basis wirkungsvoller Sprachunterrichte - verfügen müssten.

Als Lerntechnik- / Gedächtnistrainer steuere ich folgende Überlegung bei:

  • Kinder lernen ihre Muttersprache (im Normalfall) ziemlich gut durch ihre Eltern und ihr soziales Umfeld, ohne dass die 'Lehrenden' Latein beherrschen und ohne dass die Eltern die Grammatik ihrer Sprache erklären können.

  • SchülerInnen können auch eine Fremdsprache auf 'natürliche' Weise erlernen: ungefähr so wie innerhalb der Familie.

  • Grammatikkenntnisse können das Lernen einer Fremdsprache erleichtern, aber Theorie-basierte Fremdsprachenunterrichte können wirkungsvolles Sprachenlernen auch behindern.

Eine breit angelegte Diskussion über eine gedächtnisgerechtere Methodik - auch im Fremdsprachenunterricht - kann dazu beitragen, das Bildungssystem wirkungsvoller / effizienter zu gestalten ...

 

Unterschiedliche Konzepte für den Sprachenunterricht sollten (auch) danach bewertet werden, wie lange es dauert, bis sich die Lernenden in der Fremdsprache über 'Allerwelts-Themen' problemlos unterhalten können ...

Meine (zum Teil ungewöhnlichen) Tipps zum >>> Fremdsprachen-Lernen



 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Wie ersparen Sie Ihrem Unternehmen 30% bis 50% der Bildungskosten?

An die Verantwortlichen des betrieblichen Bildungswesens

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Behauptung:

Durch eine mehr gedächtnisgerechte Methodik können Sie bei Ihren Trainings für die betrieblichen Einarbeitung und zur betrieblichen Weiterbildung Ihrer MitarbeiterInnen 30% bis 50% der Zeit und der Kosten einsparen!

  • Die MitarbeiterInnen, die an Ihren Bildungsmaßnahmen teilnehmen, würden dadurch die Lerninhalte leichter und schneller beherrschen.

  • Die in den Bildungsmaßnahmen tätigen AusbilderInnen, TrainerInnen, DozentINNen würden dabei ihre eigenen methodischen Kompetenzen erweitern.

  • Sie selbst wären in der Lage, mit dem Ihnen zur Verfügung stehenden Budget ein umfassenderes Leistungsangebot zu finanzieren.

Beweis:

Auf memoPower.de können Sie zwei kostenfreie Teile einer umfassenden Dokumentation downloaden, welche die oben stehende Behauptung an konkreten Beispielen belegt.

 

Dokumentation, Teil 1 (PDF)

 

Teil 1 der Dokumentaion; die letzte Seite enthält den Hinweis zum Teil 2

 

 

Dokumentation, Teil 3 (PDF)

 

Teil 3 der Dokumentation

 


Der kostenpflichtige Teil 2 dieser Dokumentation gibt Hinweise auf das methodische Konzept.
 

Am Ende des ersten Teils dieser Dokumentation finden Sie den Hinweis, wie Sie den zweiten (kostenpflichtigen) Teil dieser Dokumentation erhalten können, was er kostet und welche Zusatzleistungen Sie damit erhalten. - Der Kostenaufwand für diesen Teil 2 reduziert sich in Verbindung mit dem Wert der gedächtnistechnischen Zusatzleistungen auf 0,00 EUR!


 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

3. Leistungsfähigkeit älterer MitarbeiterInnen erhalten / stärken?!

An die Verantwortlichen des betrieblichen Bildungswesens

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

In Deutschland leben derzeit mehr als 34 Mio über 50-jährige Personen! - 'Das Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance' ist für mich ein zusätzlicher Anlass gewesen, meine Webseite mit Trainingsangeboten spezielle für die Zielgruppe '50plus' neu gestalten zu lassen.


Deutschland hat zurzeit mehr als 34 Mio Einwohner über 50 Jahre



In diesem Zusammenhang zwei Zitate:

  • "Die Menschen leben … nicht nur immer länger, sie altern auch später und bleiben länger gesund. Das Alter verschiebt sich nach hinten, während wir länger jung bleiben. " (Quelle)

  • "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Dieses Sprichwort haben manche noch in den Ohren, doch die Wissenschaft sagt uns, dass unser Gehirn bis ins hohe Alter formbar ist. " (die neue Bildungsministerin Johanna Wanke)

Das 'lebenslange Lernen' galt schon seit Jahrzehnten als Notwendigkeit; durch den demographischen Wandel hat es eine erweiterte Bedeutung bekommen. Großunternehmen bieten ihren älteren ArbeitnehmerInnen inzwischen (auch) spezielle Qualifizierungs-Maßnahmen an.

Auf meiner aufgefrischten Webseite finden interessierte PersonalentwicklerInnen sowie die betroffenen älteren Personen drei spezielle Angebote für die Zielgruppe '50plus': Es geht darum, die Konzentrations- sowie die Lern- und Gedächtnisfähigkeit zu erhalten und sogar noch auszubauen: www.memoPower50.de
 

auf Klick kommen Sie zur Webseite www.memoPower50.de


 

Warum macht es Sinn, für ältere Personen spezielle Trainings durchzuführen?

  • 'Best Agers' wollen sich weniger durch ein Seminar 'hindurchhetzen' lassen und wollen sich für Übungen etwas mehr Zeit nehmen als die Jüngeren.

  • 'Best Agers' wollen vermehrt ihre eigenen Erfahrungen in ein Seminar einbringen als die Jüngeren.

  • 'Best Agers' sind auch in Seminarveranstaltungen kritischer / anspruchsvoller als die Jüngeren.

Anregung: Laden Sie eine Gruppe älterer MitarbeiterInnen ein, an einer Präsentations-Veranstaltung von mir ihn Ihrem Hause teilzunehmen. Anschließend entscheiden Sie, welche meiner Lerntechnik- / Gedächtnis-Trainings Sie speziell für die Zielgruppe '50plus' in Ihrem Unternehmen durchführen lassen.

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

4. Private Trainingsmöglichkeiten für 'Best Agers'

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Ich führe drei Lerntechnik- / Gedächtnistrainings für die Zielgruppe '50plus' auch in unserem eigenen Trainingsraum durch:

  • memoReport - Basistraining zu Lern- / Gedächtnistechniken

  • memoHaus - vertiefendes Gedächtnistraining

  • memoHistory - exklusives Lerntechnik- / Gedächtnistraining (mit faszinierendem Nebeneffekt!)

Weitere Infos über Inhalte, Termine, Kosten und Anmeldemöglichkeiten für '50plus' finden Sie hier: Private Lerntechnik- / Gedächtnistrainings für 'Best Agers'

 

Alle anderen Trainings-Beschreibungen, Termine und Kosten: Hier


 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5.  Quiz-Shows: ohne Langzeitnutzen! ... oder doch?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Vielleicht mögen auch Sie Quiz-Shows im Fernsehen. Auf jeden Fall haben Quiz-Shows hohe Einschalt-Quoten, weil sie informativ und entspannend zugleich sind. Aber: An wie viele Antworten können wir uns kurze Zeit später noch erinnern?

 

Vermutlich nur an ganz wenige! Hierfür kann es mehrere Ursachen geben, insbesondere:

  • Wir kennen nicht das größere Informations-Umfeld der betreffenden Frage- / Antwort-Kombination. So sind wir nicht in der Lage, die neue Information in ein passendes Informations-Geflecht einzuordnen (fehlende Assoziationsmöglichkeit, um die Informationen 'in unser Gedächtnis hinein' zu bekommen)!

  • Wir haben die Frage- / Antwort-Kombination gar nicht oder zu wenige Male wiederholt. Ohne Wiederholungen können die (allermeisten) Informationen überhaupt nicht abrufbereit gehalten werden ('aus dem Kopf heraus').

Seit etwa zwei Jahren haben Sie die Möglichkeit, jeden Monat 16 Fragen / Antworten zum 'erweiterten Allgemeinwissen' kennen zu lernen. Seit dieser Zeit steht Ihnen die (kostenfreie) monatliche Frage- / Antwort-Serie 'Quiz & Quer' zur Verfügung.

  • Meist sind die Fragen / Antworten in einem verstehbaren Zusammenhang dargestellt; das begünstigt eine sogar unbewusste Assoziation ('hinein').

  • Darüber hinaus können Sie diese Frage / Antwort-Kombinationen in sinnvoll(!) gestaffelten Zeitabständen wiederholen ('heraus'): in Verbindung mit der Software memoCARD, und zwar nach dem wirkungsvollen Lernbox-System von Sebastian Leitner.

Die aktuelle 'Quiz & Quer'-Ausgabe von April enthält unter anderem folgende Fragestellung:

 

Die 'Quiz & Quer'-Serie April 2013 enthält diese diese und 15 weitere Fragen (und Antworten)

 

Alle bisher erschienenen jeweils 16 Fragen (auch die der Ausgabe April 2013) finden Sie hier: Quiz & Quer

 

Auch für die NutzerInnen der kostenfreien Prüf-Version von memoCARD stehen die inzwischen 17 'Quiz & Quer'-Serien (mit jeweils 16 Frage- / Antwort-Kombinationen) kostenfrei zum Download bereit. - Hier finden Sie 60 ausgewählte Frage- und Antwort-Kombinationen als PDF aufbereitet.

Wichtig: In Kürze werden die ersten 200 der derzeit insgesamt 272 Frage- / Antwort-Kombinationen nicht mehr kostenfrei zur Verfügung stehen.
 


 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

6.  Verkaufstrainings wirkungsvoller machen?

An die Verantwortlichen des betrieblichen Bildungswesens

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Verkaufstrainings zielen in erster Linie auf die Veränderung des Verhaltens ab, es geht also weniger stark um neues Wissen.

Bekanntlich sind die bisherigen Verhaltensweisen / Gewohnheiten so stark wie Stahlseile, die Vorsätze für ein verändertes Verhalten dagegen so zart wie Spinnfäden.

Die Herausforderung: Wie können Sie die motivierten MitarbeiterInnen im Verkauf darin unterstützen, ihre neuen Einsichten und Vorsätze dauerhaft in die Praxis umzusetzen?

Die Lösung: Mit Hilfe von geeigneten Frage- / Antwort-Kombinationen sowie mit Hilfe von Auto-Suggestionstexten, zum Beispiel in dieser Form:

 

solche Karten in gedruckter oder in digitaler Form!

 

 

Wollen Sie die Antwortseiten zu den obigen Fragen kennen lernen? - hier: PDF

Anregung: Motivieren / verpflichten Sie zunächst Ihre externen VerkaufstrainerInnen, solche Frage- / Antwort-Kombinationen zu erstellen und sie den TeilnehmerINNEn innerhalb der Verkaufstrainings auszuhändigen!

Auf diese Weise erreichen Sie einen zweifachen Nutzen:

  1. Die wesentlichen Lerninhalte der Verkaufstrainings (die Tipps) werden dokumentiert / schriftlich fixiert.

  2. Die dokumentierten verkäuferischen Tipps stellen eine konkrete Ausgangsbasis für sukzessive Verbesserungen dar.

Ihre TrainingsteilnehmerInnen können solche Tipps in realer Kartenform oder in digitaler Form, insbesondere auf ihren PCs, Laptops, Tablets, Smartphones, nutzen: Häufiges Lesen von (vorab akzeptierten) verkäuferischen Tipps führt zur Änderung der 'inneren Manuskripte' ("Steter Tropfen höhlt den Stein.") und danach zu einem tatsächlich veränderten verkäuferischen Verhalten!

Einfache Realisierung: Nutzen Sie die Software memoCARD, um die in Ihren Trainings vermittelten verkäuferischen Tipps zu erfassen, zu archivieren, auszudrucken oder in digitaler Form weiterzugeben. – Infos zu memoCARD speziell für Unternehmen.


 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weil ich selber - bereits im 12. Jahr - ein zufriedener Kunde von

comPact Teleservices  bin, empfehle ich Ihnen die folgende Anzeige besonders:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7.  Erfahrungsbericht einer engagierten memoCARD-Nutzerin

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Eine memoCARD-Nutzerin hatte zunächst unsere Lernkarten-Software memoCARD getestet und sich dann für die Version 'kurz + einfach' (9,95 EUR) entschieden. Vor ein paar Tagen erhielt ich von ihr folgende eMail:

... mittlerweile bin ich ein solcher memoCARD-Fan geworden, dass ich gerne die Lizenz-Version 'dauerhaft + komfortabel' erwerben möchte, um sie auch auf meinem anderen Rechner nutzen zu können. ...

Wir, mein Programmiererkollege Paul Finkler und ich, haben uns über die Formulierung "memoCARD-Fan geworden" natürlich sehr gefreut.

 

Etwas später kam mir der Gedanke, speziell diese Dame (mittlere Altersgruppe, Studentin an der Fern-Universität Hagen) um einen Erfahrungsbericht zu memoCARD zu bitten.

 

Tatsächlich haben wir kurze Zeit später ein Feedback mit interessanten Details (auch zu persönlichen Lernstrategien) erhalten: Erfahrungsbericht zu memoCARD

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

8.  Hatten Sie ein paar Infos verpasst?  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Für den Fall, dass Sie die letzte memoNews-Ausgabe verpasst haben sollten; sie enthielt folgende Beiträge:

 

  1.  Einprägungs- und Erinnerungs-Blockaden: Stress macht dumm!

  2.  Erinnerungs-Blockaden - mitunter nur zufällig

  3.  Erinnerungs-Blockaden lösen bzw. vermeiden

  4.  'Gedächtnistraining' in 96 Fragen und Antworten: authentisch!

  5.  So verbessern Sie Ihr Namensgedächtnis: drei Tipps plus einer

  6.  LernTipp - am Beispiel einer römischen Ziffer

 

 Hier finden Sie die Navigation zu den früheren memoNews-Ausaben: memoNews

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Sie können auch diese memoNews mit einem angenehmen Druckbild ausdrucken: 

 

Beste Grüße, guten Nutzen!

- Ihr Reinhold Vogt -

Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

 

 

Bitte empfehlen Sie die memoNews weiter.