Wie können Sie - intensiver lernend - lesen?

 

Das merk ich mir: memoPower.de

 

 

Ihre eMail-Adresse zum

Bezug der kostenfreien

memoNews:

    

 

aktuelle Ausgabe

 

    ...

   2014-09

   2014-07

   Xtra-Ausgabe

   2014-04

   2014-03

   2014-02
   2014-01

 

   2013-12

   2013-06

   2013-04

   2013-03

   2013-02

   2013-01

  

Online-Shop

Gratis-Leistungen

 

 

Zusatz-Service:

- Schnell-Lesen-Lernen

- Linkpartner

- für Ausbilder / Trainer

- Ausbildereignungsprüfung

 

 

Gedächtnistraining

Gedächtnistrainer


Impressum / Kontakt

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

memoNews vom Januar 2013


als zusätzlicher Impuls für TeilnehmerInnen am memoPower-Gedächtnistraining und für andere Führungskräfte, Spezialisten, Verkäufer, Eltern, ...

 

aktuelle Auflage: 13.100 -  Deutsche Bibliothek ISSN:  1610-5303


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser,

 

die vorliegenden memoNews liefern Ihnen folgende Inhalte:

 

  1.  So können Sie - intensiver lernend - lesen

  2.  'Um-Lernen' durch Autosuggestionen & Mentalkarten

  3.  "Man darf nicht alles glauben, was Manfred Spitzer so von sich gibt."

  4.  Gehirnhälften-Theorie: Wollen Sie sich das merken?

  5.  Für künftige AusbilderInnen: Hilfen für die Ausbildereignungsprüfung

  6.  Sind Sie für PE / Weiterbildung verantwortlich?

  7.  Drei Kooperations-Angebote / Gesuche

  8.  Hatten Sie die letzten Infos verpasst?  

 

Beste Grüße, guten Nutzen!

- Ihr Reinhold Vogt -

Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

1.  So können Sie - intensiver lernend - lesen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Vermutlich kennen Sie die so genannte SQ3R-Lese-Technik, die sich sowohl für das Lesen einzelner Artikel als auch kompletter Bücher eignet:

  • Survey (Überblick verschaffen)

  • Questions (Fragen formulieren)

  • Read (Lesen)

  • Recite (Teilinhalte wiederholen)

  • Review (den Gesamtinhalt rekapitulieren)

Zum ersten der drei 'R' (Read / Lesen) empfehle ich folgendes Vorgehen:

  1. Unterstreichen / markieren Sie die Textpassagen, die Ihnen besonders wichtig erscheinen.

  2. Machen Sie sich Randnotizen und verwenden Sie dabei geeignete Symbole (zum Beispiel Fragezeichen, Ausrufezeichen, einfache Grafiken).

Beispiel für Randnotizen:

 

 

 

Diese Art des 'bearbeitenden' Lesens hat Vorteile:

  • Der eigentlich eher passive Lesevorgang bekommt durch die eigenen Notizen (bzw. die vorangehenden eigenen Gedanken) einen höheren aktiven Anteil. Sie vergleichen dabei Ihr Vorwissen mit den Aussagen des Textes und bewerten sie: Dieses passt zu Ihrem bisherigen Wissen und verstärkt es, oder jenes scheint ein Widerspruch zu Ihren bisherigen Vorstellungen zu sein.

Eine meiner Kernsätze innerhalb meiner Lerntechnik- / Gedächtnistrainings und Impuls-Vorträge: "Je größer die geistige Verarbeitungstiefe, desto größer der Lernerfolg!"

  • Wenn Sie den Text ein zweites Mal lesen, können Sie sich auf die markierten / ergänzten Stellen konzentrieren. Das ermöglicht Ihnen eine schnelle Wiederholung. Und eine schnelle komprimierte Gesamtwiederholung entspricht der letzten Empfehlung der 'SQ3R'-Technik ('Review').

  • Der zunächst 'fremde' Text eines 'fremden' Autors bekommt durch Ihre Markierungen und eigenen Notizen einen persönlichen Bezug. Ein persönlicher Bezug erhöht Ihre (Lern-)Motivation bei der Beschäftigung mit diesem Buch und seinen Aussagen.

 

Fazit:

aktivierendes Lesen = intensiveres Einprägen / leichteres Erinnern

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2. Unerwünschte Gewohnheit ändern:

'Um-Lernen' durch Autosuggestionen & Mentalkarten

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Der Jahreswechsel ist häufig der Zeitpunkt, zu dem neue Vorsätze ausgesprochen werden oder jahrelang noch nicht realisierte Vorsätze erneuert werden.

 

Eine Gewohnheit zu ändern, ist schwer - trotz neuer Einsicht und starkem Änderungswunsch.

 

Eine Hilfe zum 'Um-Lernen' stellen Mentalkarten mit Autosuggestionen dar. Für den Bereich des 'Arbeits- / Zeit-Managements' können Sie gern acht Kartenmuster (PDF) downloaden.

 

Bei dieser PDF finden Sie die Vorder- und Rückseiten von jeweils vier Karten nebeneinander angeordnet, um deren Inhalte besonders schnell erfassen zu können.

 

Diese Karteninhalte wurden mit Hilfe der Software memoCARD erstellt; die PDF wurde direkt aus memoCARD heraus gedruckt: acht Mentalkarten-Muster zu 'Zeit-Management'.

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

3. Gehirnwissenschaftler Manfred Spitzer

"Man darf nicht alles glauben, was er so von sich gibt."

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Gelegentlich führe ich mit dem langjährigen Leser der memoNews, Gerd Lienemann, anregende Diskussionen per eMail zu lerntechnischen Aspekten. (Gerd Lienemann war übrigens der Mitentwickler des verblüffenden MorseLernSystems!)

 

Kürzlich hatte mir Gerd Lienemann den Link zu einem YouTube-Video geschickt; das Video zeigt einen etwa 100-minütigen Vortrag des Gehirnwissenschaftlers Manfred Spitzer: "LERNEN - Die Entdeckung des Selbstverständlichen".

 

Nachdem ich die ersten 60 Minuten des Videos angesehen hatte, hatte ich eine erste Rückmeldung an Gerd Lienemann geschickt:

Der Video-Vortrag von M. Spitzer gefällt mir aus mehreren Gründen gut: Er nutzt zwar die Vortragsstruktur, die sich aus den Folien ergibt, aber redet ansonsten völlig frei. Er formuliert sehr gut, nutzt eine einfache Sprache und anschauliche Beispiele. Es macht mir Freude, ihm zuzuhören; ich fühlte mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt.     ....

 

Mir ist aber auch bewusst, dass ich den von ihm vorgetragenen (damals: 2003) neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen grundsätzlich mit Skepsis gegenüberstehe: Ich habe schon einige Male erlebt, dass sich solche Erkenntnisse ein paar Jahre später als falsch erwiesen hatten.

 

Reizvoll / provozierend finde ich seinen Hinweis auf ein Hormon, das bei Frauen beim Stillen ausgeschüttet wird und zum schnelleren Lernen beitragen soll. Bei Männern werde dieses Hormon beim Geschlechtsverkehr produziert. – Beide Anlässe seien der Grund, weshalb die Lernfähigkeit im jungen Erwachsenenalter verblüffenderweise doch noch einmal zunehme – ganz gegen den Trend. (Nur aus dem Bauch heraus: Ich halte das für abenteuerlich.)

 

Dass Kinder nur bis zu einem bestimmten Alter (neun oder zehn Jahre) eine Fremdsprache so gut lernen können, dass sie sie nachher wie ihre Muttersprache beherrschen, stimmt mit meiner Überzeugung überein. Aber die Lernfähigkeit für Sprachen muss überhaupt kein Beweis dafür sein, dass diese zeitlich begrenzte besonders tolle Lernfähigkeit auch für alle anderen Lern-Bereiche gilt.

Mein ältester Sohn, mit seiner Vorbildung als ausgebildeter Zerspanungsmechaniker und jetzt 'schon' 25 Jahre alt, hat (zusammen mit vielen anderen MeisterschülerInnen) innerhalb von nur vier Monaten die Meisterschule absolviert. Ich bezweifle, dass ein neun- oder zehnjähriges Kind die Meisterschule ebenfalls in nur vier Monaten bewältigen kann; denn grundsätzlich spielt die Vorbildung die entscheidende Rolle beim Lernen! 

Spitzer sagt, dass ein Kind alle neunzig Minuten eine Vokabel lernt. Ist das wirklich so toll?! - In einem meiner Seminare schaffen es die Erwachsenen, sich 32 türkische Vokabeln in etwa 40 Minuten einzuprägen; sie nutzen dabei Assoziationshilfen, die auf ihrem Vorwissen aufbauen. - Hochgerechnet bedeutet das: etwa 60 bis 70 Vokabeln in der von Spitzer genannten 90-Minuten-Zeit. – Auch bei bestimmten Sprachschulen, die ebenfalls die Keyword-Technik nutzen, werden solche Lernmengen erzielt, und zwar über die Dauer von sogar mehreren Tagen!

Kurze Zeit später hatte ich das Buch von Spitzer aus dem Bücherschrank geholt, das offenbar die Basis für den Video-Vortrag darstellt ("Lernen – Gehirnforschung und Schule des Lebens") und die ersten Seiten gelesen.

 

Im weiteren Verlauf der eMail-Korrespondenz mit Gerd Lienemann rutschte mir sinngemäß folgende Bemerkung raus: "Man darf nicht alles glauben, was Spitzer so von sich gibt." - Diese flapsige Bemerkung über einen anerkannten und geschätzten Wissenschaftler, der es versteht, wissenschaftliche Erkenntnisse in unterhaltsamer Weise zu vermitteln, wirkt natürlich überheblich.

 

Danach plagte mich das schlechte Gewissen, weil ich lediglich eine allgemeine kritische / negative Bewertung abgegeben hatte, ohne sie zu begründen. Deshalb hatte ich mir anschließend die Mühe gemacht, meine handschriftlichen Ergänzungen zu den ersten Seiten des Buchtextes (s. Abbildung oben unter Punkt 1.) für meinen Diskussionspartner nachvollziehbar zu formulieren.

 

Falls Sie, liebe Leserin, lieber Leser, diese kritischen Hinweise zu einigen Aussagen von Manfred Spitzer kennen lernen wollen, ... [klick]

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anzeige

"Zwei Probleme nehmen weiter zu: ..."

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Zwei Probleme nehmen weiter zu:

  • Die Informationsflut

  • Die Zeitknappheit

Bestseller-Autor Zach Davis vermittelt mit einem "Infotainment auf höchstem Niveau" (Handelsblatt):

  • Wie man mit PoweReading sein Lesetempo verdoppelt – bei gleichem Textverständnis. Schauen Sie unter: PoweReading-Automatic-Trainer.

  • 2) Wie man mit Unterbrechungen, Fremdsteuerung und zu vielen Aufgaben umgehen kann und seine Produktivität deutlich erhöht - bei weniger Stress. Schauen Sie unter: Zeitintelligenz

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

4.  Gehirnhälften-Theorie:

Wollen Sie sich das merken?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Manfred Spitzer berichtet in seinem oben genannten Buch von einer frappierende Entdeckung. Diese Entdeckung kann - neben anderen aktuellen Erkenntnissen - als Beleg dafür herangezogen werden, dass das lange Jahre geltende 'Gehirnhemisphären-Modell' nicht stimmt. (Diese veraltete Theorie hatte sowieso keinen praktischen Nutzen für leichteres Lernen, obwohl immer wieder mal die sinngemäße Aufforderung zu hören / zu lesen war: "So nutzen Sie Ihre rechte Gehirnhälfte zum leichteren Lernen.")

 

In der soeben veröffentlichten 'Quiz & Quer'-Kartensammlung (Jan. 2013) ist unter anderem folgende Fragestellung enthalten (und die Antwort natürlich auch):

 

 

Sie können die monatlichen 'Quiz & Quer'-Kartensammlungen auch dann nutzen, sofern Sie lediglich die Testversion von memoCARD auf Ihrem PC installiert haben. - Machen Sie's doch einfach! Inzwischen stehen Ihnen 14 Sammlungen der 'Quiz & Quer'-Serie mit insgesamt sehr vielen interessanten Fragen und Antworten kostenfrei zur Verfügung!

Eine Mustersammlung von 60 kniffligen Fragen plus den entsprechenden Antworten steht seit einiger Zeit auch als PDF zum Download bereit. - Wenn Sie daran Gefallen gefunden haben, dann empfehlen Sie diese PDF doch bitte auch Ihren Freunden und Bekannten!

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

5.  Für künftige AusbilderInnen:

Hilfen für die Ausbildereignungsprüfung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Bereiten Sie sich (oder eine Ihrer Kolleginnen / einer Ihrer Kollegen) auf die so genannte Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO) vor? - Diese Ausbildereignungsprüfung ist auch Bestandteil der Meisterprüfung!

 

Falls ja, dann ...

  • ... werden Ihnen sicherlich einige der Beiträge von Nutzen sein, die sich im gut strukturierten / übersichtlichen AEVO-Forum befinden.

  • ... dann könnten Sie über die Linksammlung auf der AEVO-Pinwand auf wichtige Internet-Infos zugreifen.

  • ... dann könnte Ihnen die AEVO-Lernkartei eine große Hilfe sein. - Die AEVO-Lernkartei haben bereits mehrere Tausend angehende AusbilderInnen erfolgreich zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung genutzt. - Kartenmuster zur AEVO-Lernkartei.

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

6.  Sind Sie für PE / Weiterbildung verantwortlich?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Sofern es zu Ihren Aufgaben gehört, die Lernkompetenz der MitarbeiterInnen im Unternehmen zu fördern, können Sie gern mein spezielles Know-how anzapfen!

 

In der Zusammenarbeit mit mir verbessern Sie die Lernkompetenz Ihrer Mitarbeiter. Konkrete Beispiele, die diese Aussage belegen, finden Sie auf meiner Haupt-Website www.memoPower.de.

Welche meiner Dienstleistungen interessiert Sie am meisten ?

  • interaktive Impuls-Vorträge zu 'kreatives Lern-Denken auf vergnügliche Art': bei Ihren Jahresauftakt-Veranstaltungen (für Führungskräfte, Verkaufsprofis) oder anlässlich eines Kundenkongresses: spannend und informativ.

  • Workshop-Highlights zu 'kreatives Lern-Denken auf vergnügliche Art'; es stehen Ihnen sehr viele ungewöhnliche Workshop-Ideen zur Verfügung: Rosinen-Picken.

  • Zusatz-Qualifizierung I für Ihre Bildungs-Profis, damit diese das 'kreative Lern-Denken' in ihren eigenen Seminaren / Schulungen einsetzen können. (Einsatz Ihrer Bildungs-Profis als interne Multiplikatoren für 'kreatives Lern-Denken' und für rationelleres Wiederholungs-Lernen): Trainings-Module

  • Zusatz-Qualifizierung II für Ihre Bildungs-Profis, damit diese die Vorteile der Lernkarten-Technik für das Unternehmen verfügbar machen können (inklusive einer Lizenz zur privaten Nutzung): memoCARD-Workshop.

  • methodische Kompetenzerweiterung (zum Thema 'kreatives Lern-Denken') derjenigen Mitarbeiter, die an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen wollen. - Das Schnuppertraining 'memoDiner' macht Appetit auf mehr und kann deshalb als motivierender Kick-off genutzt werden.

  • Stimulieren der geistigen Beweglichkeit über 'kreatives Lern-Denken' für die älteren Mitarbeiter: 'Trainings für die Zielgruppe 50plus'.

  • Vorbereitung Ihrer ausbildenden Mitarbeiter auf die so genannte Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO) in ein oder zwei Eintages-Trainings: Ausbilderschein (AEVO).

 

 

Außerdem: Mit unserer Software memoCARD

  • steigern Sie die Effizienz und

  • senken Sie die Kosten

Ihrer Unternehmens-internen Trainings! Die memoCARD-Lizenz für Unternehmen mit mehr als zehn MitarbeiterINNEn ist jetzt um drei kostenfreie Zusatz-Leistungen ergänzt worden; Details

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

7.  Drei Kooperations-Angebote / Gesuche

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Zielgruppe: TrainerInnen, DozentINNen, die Seminare zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung durchführen: Details

 

Zielgruppe: aktive VerkäuferInnen (keine Verkaufs-TrainerInnen): Details

 

Zielgruppe: TrainerInnen, DozentINNen mit exzellentem Knowhow zu kognitiven Lernbereichen: Details

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anzeige:

Webdesign zum fairen Preis

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

professionelles Webdesign zum fairen Preis: Für Ihre Webseite stellen wir uns notfalls auf den Kopf

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

8.  Hatten Sie ein paar Infos verpasst?  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Für den Fall, dass Sie die Nikolaus-Ausgabe der memoNews verpasst haben sollten; sie enthielt folgende Themen:

 

  Präsent 1: Konzentrations- / Gedächtnistrainer memoPAUL - kostenfrei

  Präsent 2: Videos zu memoCARD - kostenfrei

  Präsent 3: memoCARD-Lizenz 'kurz & einfach' - 9,95 EUR

  Präsent 4: 54 schöne und zum Teil ungewöhnliche Fotos - kostenfrei

  Präsent 5: mC-LBox-App (kostenfrei) für Ihr neues Android-Handy / -Tablet

  Präsent 6: zu groß für Ihren Stiefel?

 

Diese Inhalte finden Sie (noch immer) in den memoNews 2012-12Xtra.

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Sie können diese memoNews mit einem angenehmen Druckbild ausdrucken: 

 

Beste Grüße, guten Nutzen!

- Ihr Reinhold Vogt -

Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

 

 

 

Bitte empfehlen Sie die memoNews weiter.